Bauplätze

Im Neubaugebiet stehen zur Zeit 8 Bauplätze in einer Größe von 468m² bis 793m² zur Verfügung.

mehr »

Aktuelles

Aktuelle Informationen aus unserem Ort und der Verbandsgemeinde Bad Marienberg.

mehr »

Veranstaltungen

Immer was los. Hier erfahren Sie aktuelle Termine und Veranstaltungshinweise.

mehr »

Es wird gebaut und gebaggert im Dorf – überall was los!

Norden, Süden, Westen, Osten, egal, wo man sich gerade im Dorf hinbegibt, haben Arbeiten begonnen bzw. sind wieder aufgenommen worden. Es befinden sich derzeit vier Bauprojekte gleichzeitig in der Umsetzung.

Da der Friedhof nicht so versteckt liegt bei uns, haben es die meisten wohl schon gesehen – die Umgestaltung des Friedhofs hat begonnen. Benutzt also auch zur eigenen Sicherheit den Zugang über die Rückseite des Friedhofs.

Im Kern wird es eine Wegverbreiterung geben inkl. neuer Pflasterung, so dass die Zufahrt für die Totengräber langfristig gesichert ist. Gleichzeitig kommen neue Sitzgelegenheiten in Form von Gabionenbänken anstelle der jetzigen Hecken, die entfernet worden sind. Ein neues Eingangstor wird aufgrund der Verbreiterung der Hecke am Eingang ebenfalls neu eingebaut werden. Einige neue Bepflanzungen runden das Projekt am Ende ab.

Die Umgestaltung wird nun auch zur optischen Erneuerung genutzt, aber das Kernanliegen der Umgestaltung ist eine praktische, denn die Wegverbreiterung für reibungsloses Arbeiten auf dem Friedhof ist die primäre Motivation zu diesem Projekt gewesen.

Die Arbeiten zum Anschluss unserer Kläranlage an die Kläranlage Bad Marienberg laufen auch wieder auf vollen Touren. Mittlerweile ist das Projekt schon am Grüncontainer hoch und wird sich nun hinter dem Hohensayner Weg Richtung Bauhof hocharbeiten. Dort angekommen muss die Kreisstraße gequert werden – siehe anderen Bericht in dieser Ausgabe. Im weiteren Verlauf wird dann das letzte Teilstück in unserer Gemarkung zwischen Bauhof und Straße an der Mecki Ranch hoch geschlossen, wo das Rohr ja schon eingebaut worden ist.

Im östlichen Dorfteil haben die Arbeiten für die Kanalsanierung in der Nisterstraße begonnen, auch wenn kurzfristig früher als geplant. Dort steht eine umfangreichere Kanalsanierung an inkl. Austausch der alten Seilleuchten und einer neuen Fahrbahndecke. Auch dieses Projekt wird wie der Anschluss der Kläranlage mehrere Wochen und Monate dauern.

Und last but not least sind auch die Arbeiten auf dem Spielplatz in der Talstraße gestartet. Dort hat sich der Gemeinderat entschieden, es beim Fallschutz mit Hackschnitzel zu probieren. Es wird jetzt also um die entscheidenden Spielgeräte herum ausgekoffert, um dann mit Hackschnitzel aufzufüllen. Hier wurde sich aus mehreren Gründen (z.B. Preisverhältnis, Praktikabilität, Nachhaltigkeit und Optik) bewusst gegen Kunststoffplatten als Fallschutz entschieden.

Wo gebaut wird, sind immer auch Einschränkungen zu beklagen. Dennoch bringen auch diese Projekte das Dorf wieder ein Stück weiter und Investitionsstau wird vermieden. Daher die herzliche Bitte an alle Betroffenen, legt nicht alles auf die Goldwaage und begegnet den Projekten mit gebührender Toleranz, aber natürlich auch mit konstruktiver Kritik, wo sie angebracht ist. Alle beteiligten Unternehmen führen die Arbeiten gewissenhaft aus und wollen in unserem Sinne ein gutes Ergebnis erzielen.